Sport ist unsere Leidenschaft
Sport ist unsere Leidenschaft

News

Di, 05.02.2013

Rehm übertrifft Westdeutschen Meister im Weitsprung

Am vergangenen Sonntag fanden in Dortmund die Westdeutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten statt.

Paralympics-Sieger Markus Rehm

Mit dabei war auch der Paralympics-Sieger Markus Rehm, der aufgrund der weiterhin ungeklärten DLV-Regularien im Bezug auf Behindertensportler außerhalb der Wertung startete.

Bereits im zweiten Versuch sprang der unterschenkelamputierte TSV-Weitspringer Markus Rehm mit 7,07 m über die Sieben-Meter-Marke hinaus und steigerte sich im dritten Versuch auf 7,10 m. Im letzten Versuch schließlich verbesserte sich Rehm erneut und blieb mit starken 7,19 m nur knapp unter seinem Deutschen Hallenrekord.

Damit überbot der außer Konkurrenz startende Markus Rehm sogar den Westdeutschen Hallenmeister Benedikt Kölsch, der mit einer Weite von 7,05 m gewann. Mit 7,19 m übertraf Rehm die vom DBS für die Weltmeisterschaften geforderte Freiluft-Norm um mehr als einen Meter (DBS-Norm: 6,12 m).

Trainerin Steffi Nerius zeigt sich zuversichtlich, dass bei Markus Rehm noch größere Weiten folgen werden: „Markus hat wieder einen super Wettkampf gezeigt, aber leider keinen Versuch perfekt getroffen. Den weitesten Versuch ist er sogar ohne Brett gesprungen. Insgesamt war es aber eine sehr gute „Hallensaison“, die schon Vorfreude auf die Freiluftsaison verbreitet.“

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner