Sport ist unsere Leidenschaft
Sport ist unsere Leidenschaft

News

Mo, 07.08.2017

Junioren-WM: Silber für Düring, Bestleistung für Raykowski

Mit Silber und einer persönlichen Bestleistung kehrten Leonie Düring und Moritz Raykowski von der IPC-Junioren-WM im schweizerischen Nottwil zurück.

Mit Platz fünf über 200 Meter war Leonie Düring in die Meisterschaft eingestiegen. Ihr Highlight folgte dann im Weitsprung, als sie in einem bis zuletzt spannenden Wettkampf Silber hinter ihrer Teamkollegin Annegret Schneider Silber gewinnen konnte und mit 3,81 Meter nur einen Zentimeter kürzer sprang als bei ihrer Bestleistung vor knapp eineinhalb Jahren. „In letzter Zeit war sie oft um die 3,60 Meter gesprungen, daher hat mich das besonders gefreut“, sagte Nationaltrainerin Helena Pietsch, die Düring und Raykowski zusammen mit Sara Grädtke beim TSV Bayer 04 Leverkusen trainiert.

Nach einer schweren Vorsaison zeigte sich die 17-Jährige somit wieder auf ihrem alten Niveau – obwohl sie vor dem Wettbewerb besonders nervös war, weil sie über zwei Tage ein Kamerateam des Fernsehsenders KIKA begleitete. Mit der Silbermedaille wird Düring nun neue Motivation geschöpft haben, zumal sie ab diesem Monat in Leverkusen wohnen und auf das Berufskolleg gehen wird. Über 100 Meter belegte sie noch Rang neun.

Mit begrenzten Möglichkeiten viel erreicht hat Moritz Raykowski. Der 18-Jährige war im Winter sehr gut in Form, dann warf ihn aber ein Ermüdungsbruch zurück, sodass er sechs bis acht Wochen nur alternativ trainieren konnte und lediglich wenige Trainingseinheiten vor Nottwil blieben, um sich wieder an das Tempo zu gewöhnen. In 27,78 Sekunden knackte er dann aber seine Bestleistung über 200 Meter und wurde Zehnter. Über seine Paradestrecke 800 Meter belegte er bei brütender Hitze in 2:20,60 Minuten Rang vier und blieb nur knapp über seiner alten Bestzeit. „Da war ich schon überrascht, dass er nach seiner Verletzungspause schon wieder so schnell war“, sagte Pietsch anerkennend.

Insgesamt gewann das deutsche Team in der Schweiz fünf Gold-, fünf Silber- und fünf Bronzemedaillen.

Moritz Raykowski (U20)

  • 200m: 10. Platz, 27,78 Sekunden
  • 800m: 4. Platz, 2:20,60 Minuten 

Leonie Düring (U18)

  • Weitsprung: 2. Platz, 3,81 Meter
  • 100m: 9. Platz, 15,70 Sekunden
  • 200m: 5. Platz, 33,28 Sekunden

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner