Sport ist unsere Leidenschaft
Sport ist unsere Leidenschaft

News

Johannes Floors mit den nominierten Bayer-Athleten (c) Oliver Heuser
Johannes Floors mit den nominierten Bayer-Athleten (c) Oliver Heuser

Sa, 16.12.2017

Johannes Floors ist Behindertensportler des Jahres in NRW

Johannes Floors ist Behindertensportler des Jahres 2017 in Nordrhein-Westfalen und hat dafür am Freitagabend in den begehrten Felix-Award überreicht bekommen.

Johannes Floors mit dem Felix-Award (c) Oliver Heuser
Johannes Floors mit dem Felix-Award (c) Oliver Heuser

„Ein geiler Preis, er gefällt mir richtig gut“, freute sich der 22-jährige Dreifach-Weltmeister vom TSV Bayer 04 Leverkusen, der bei der Weltmeisterschaft in London Gold über 200 und 400 Meter sowie mit der 4x100-Meter-Staffel gewann. Zudem sprintete er über 100 Meter zur Silbermedaille.

All das war der Lohn für ein ereignisreiches Jahr: Nach einer abgeschlossenen Ausbildung zum Orthopädietechnik-Mechaniker studiert der beidseitig unterschenkelamputierte Floors seit April Maschinenbau in Köln. Im Studium hat er mehr Freiheiten, konnte seinen Trainingsumfang von fünf Mal bei Sara Grädtke auf zehn Mal bei Karl-Heinz Düe steigern. Dass sich das auszahlen würde, sah man schon zu Beginn der Saison, als er in Paris die 100 Meter erstmals unter elf Sekunden rannte und Europarekorde in seiner Startklasse T43 über 100 und 200 Meter verbesserte.

Darüber sprach er beim Felix-Award in der Düsseldorfer Mitsubishi Electric Halle auch mit WDR-Moderatorin Anke Feller, bevor er am Samstagmorgen direkt ins Trainingslager nach Lanzarote nachflog. Dort will er die Grundlagen für die neue Saison legen, deren Höhepunkt die Para-Leichtathletik-Europameisterschaft in Berlin im August sein wird.

Ende November wurde Floors bereits mit der Staffel als Deutschlands Behindertensport-Team des Jahres ausgezeichnet. Beim Felix-Award folgt er auf die Leverkusener Markus Rehm und Vanessa Low, die in den beiden vergangenen Jahren gewonnen hatten. 2013 bekam in Schwimmerin Vera Thamm erstmals eine Bayer-Sportlerin den Award überreicht.

Neben Floors und Weitspringer Rehm waren in diesem Jahr auch Leichtathletin Frederike Charlotte Koleiski, Radsportler Hans-Peter Durst und Tischtennisspieler Thomas Schmidberger nominiert.

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner