Sport ist unsere Leidenschaft
Sport ist unsere Leidenschaft

News

Felix Streng und die Nachwuchsathleten (c) Mika Volkmann
Felix Streng und die Nachwuchsathleten (c) Mika Volkmann

So, 21.01.2018

Fünf deutsche Rekorde für Para-Leichtathleten

Die Para-Leichtathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen haben bei den Nordrhein-Meisterschaften fünf deutsche Rekorde und elf persönliche Bestleistungen erzielt.

Felix Streng, der als einziger der international erfahrenen Athleten schon eine Woche zuvor bei den Regions-Meisterschaften in die Saison eingestiegen war, bewies erneut, dass er in den vergangenen Wochen zusammen mit Trainer Hans-Jörg Thomaskamp gut gearbeitet hat. Über 60 Meter verbesserte der 22-Jährige am Sonntag erneut seinen deutschen Rekord auf 7,15 Sekunden, am Samstag sprang er mit 7,41 Metern zu einer neuen persönlichen Bestleistung und rückt damit immer näher an seinen Vereinskollegen Markus Rehm heran, der noch nicht in die Hallensaison eingestiegen ist. „Das war herausragend und so nicht ersichtlich“, freute sich Parasport-Trainer Stefan Press.

Dreifach-Weltmeister Johannes Floors war nach seinem 200-Meter-Lauf am Samstag nicht ganz zufrieden, weil er zunächst von einem Fehlstart ausgegangen war, sprintete dann aber in 22,05 Sekunden noch zum deutschen Rekord. Am Sonntag stellte er mit 7,39 Sekunden über 60 Meter ebenfalls eine neue deutsche Bestleistung auf.

Irmgard Bensusan lief 8,60 Sekunden über 60 Meter und 27,40 Sekunden über 200 Meter und blieb dabei nur knapp über ihren Bestleistungen, was Press positiv stimmte: „Sie hat den neuen Laufrhythmus gut umgesetzt, wir haben im Training erst angefangen, im Bereich Schnelligkeit zu arbeiten.“

Léon Schäfer sprang mit 6,23 Metern ebenfalls einen neuen deutschen Rekord in der Halle, auch wenn er dabei nicht ganz umsetzen konnte, was er im Training schon andeutet. „Die Anlaufgestaltung ist ihm nicht ganz gelungen. Aber da waren einige dabei, bei denen er weit vor dem Brett abgesprungen ist und die trotzdem richtig weit waren. Da sind wir auf dem richtigen Weg“, sagte Press, der generell eine gewisse Anspannung und Nervosität vor dem ersten Start der Saison spürte: „Am Sonntag bei den 60 Metern sind alle schon lockerer reingegangen.“

Parasport-Geschäftsführer Jörg Frischmann war ebenfalls hochzufrieden, weil auch der Nachwuchs um Trainerin Sara Grädtke starke Leistungen zeigte: „Momentan macht es einfach sehr viel Spaß und ich bin gespannt, was im Sommer passieren wird.“

Johannes Bessell etwa verbesserte seinen deutschen Rekord über 800 Meter auf 2:09,98 Minuten, Noah Bodelier stellte gleich drei Bestleistungen im Weitsprung, über 60 Meter und im Kugelstoßen auf. Auch Firat Cangir und Maria Tietze sprangen weiter als je zuvor. Aaron Thiekötter und Tamara Adam stellten ebenso neue Bestzeiten über 60 Meter auf wie Moritz Hoffmann und Moritz Raykowski über 200 Meter und Sali Fuseini und Julia Koball verbesserten sich mit der Kugel.

Alle Ergebnisse hier.

Weitsprung

  • Streng Felix 7.41 m / P.B.
  • Schäfer Léon 6.23 m / D.R.
  • Bodelier Noah 4.70 m P.B.
  • Tietze Maria 4.30 m /P.B.
  • Koball Julia, 3.31 m
  • Cangir Firat, 3.27m / P.B.
  • Adam Tamara 2.91 m

60m

  • Streng Felix 7.15 sec / D.R.
  • Floors Johannes 7.39 sec/ D.R.
  • Bensusan Irmgard 8.60 sec
  • Raykowski Moritz 8.72 sec
  • Hoffmann Moritz 8.78 sec
  • Bodelier Noah 8.81 sec
  • Tietze Maria 9.38 sec
  • Thiekötter Aaron 9.42 sec /P.B.
  • Börsch Bastian, 9.94 sec
  • Cangir Firat 10.34 sec
  • Adam Tamara 11.89 sec /P.B.

200m

  • Floors, Johannes 22,05 sec /D.R.
  • Streng, Felix 22,49sec
  • Bensusan, Irmgard 27,40 sec
  • Raykowski Moritz 27.22 sec / P.B.
  • Hoffmann Moritz 28.06 sec /P.B.

800m

  • Bessell, Johannes 2:09.98 min / D.R.

Kugelstoß

  • Bodelier Noah 10.42 m /P.B.
  • Fuseini Sali 8.01 m / P.B.
  • Koball Julia 7.44 m / P.B.
  • Heldt Paul 4.84 m

 

 

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner