Sport ist unsere Leidenschaft
Sport ist unsere Leidenschaft

News

Lokalhelden: Die Leverkusener Paralympics-Teilnehmer
Lokalhelden: Die Leverkusener Paralympics-Teilnehmer

Fr, 14.09.2012

Die Lokalhelden sind zurück! - Stimmungsvoller Empfang der Olympia- und Paralympics-Teilnehmer

Die Olympischen und Paralympischen Spiele 2012 in London haben weltweit Begeisterung ausgelöst.

Bayer 04 Traditionsmannschaft mit den Lokalhelden
Zu den sportlichen Großereignissen trugen auch die Leverkusener Athleten des TSV Bayer 04 Leverkusen und des RTHC Bayer Leverkusen mit hervorragenden Leistungen bei. Insgesamt standen 13 Medaillen für Deutschland zu Buche. Jetzt empfingen rund 150 Fans, Freunde, Sportbegeisterte sowie offizielle Vertreter der Clubs und der Stadt Leverkusen die „Leverkusener Lokalhelden“ beim TSV Bayer 04 Leverkusen. Sie bereiteten den Athletinnen und Athleten einen stimmungsvollen Empfang.

„Sie haben nicht nur mit Ihren Leistungen und Medaillen, sondern auch mit Ihrem stets vorbildlichen Auftreten überzeugt. Wir sind stolz auf Sie, dass Sie den Bayer-Sport auf diese Weise so überragend präsentiert haben“, lobte Klaus Beck, Vorsitzender des TSV Bayer 04 Leverkusen. Er dankte darüber hinaus allen Sponsoren, die den so genannten „London Weg“ – 15 unübersehbare Pylone mit insgesamt 29 Leverkusener Top-Athleten – unterstützt haben. Die Stehlen gehörten bis zum Ende der Paralympischen Spiele zum „Inventar“ der Wiesdorfer Einkaufsmeile und wurden von etlichen Besuchern der City mit Interesse begutachtet. Zurzeit stehen sie auf dem Vereinsgelände des TSV Bayer 04.

Leverkusens Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn lobte ebenfalls das Auftreten der Leistungssportler: „Sie haben den Namen `Leverkusen´ in alle Welt getragen und beste Werbung für die Sportstadt Leverkusen gemacht. Damit sind Sie zu den besten Botschaftern geworden, die wir uns wünschen können.“


Die Sportler zeigten sich von den Spielen überwältigt: „Die Atmosphäre war einfach großartig, die Zuschauer in dem mit 80.000 Menschen vollbesetzten Stadion haben uns getragen. Es hat unheimlichen Spaß gemacht“, sagte Markus Rehm, der im paralympischen Weitsprung Gold und mit der 4x100m-Sprintstaffel Bronze gewann. RTHC-Ruderin Kathrin Marchand fügte hinzu: Olympia war etwas ganz Besonderes, einfach ein gigantisches Erlebnis.“ Lobende Worte für die Trainer fand Heinrich Popow, Goldmedaillen-Gewinner im paralympischen 100-Meterlauf der und Bronzemedaillengewinner über 200 Meter und mit der 4x100 Meter Sprintstaffel: „Sie haben einen riesigen Anteil an unseren Leistungen. Danke.“

Eingerahmt wurde der Empfang der Sportler von einem Fußball-Spiel der London-Teilnehmer – verstärkt durch einige Basketballer und TSV-Bayer 04-Mitarbeiter – gegen die Bayer 04 Traditionsmannschaft. In dem Kick, bei dem der Spaß im Vordergrund stand, siegten die Bayer 04-Spieler, die unter anderem mit Ex-Nationalspieler Carsten Ramelow sowie ehemaligen Profis wie Heiko Scholz und Marcus Feinbier aufgelaufen waren, mit 4:2 Toren. 

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner