Sport ist unsere Leidenschaft
Sport ist unsere Leidenschaft

Olympisches Flair schnuppern

Daumen hoch für den Rio-Tag.
Daumen hoch für den Rio-Tag.

Mi, 05.08.2015

Olympisches Flair schnuppern

80 Kinder beim „Rio-Tag“ des TSV Bayer 04 Leverkusen.

Einmal eine echte olympische Goldmedaille aus nächster Nähe bestaunen und berühren. Mit Assen des Bayer Top-Teams sowie ehemaligen Weltklasseathleten Sport treiben – auf der Kurt-Rieß-Anlage des TSV Bayer 04 Leverkusen wurde dies nun Wirklichkeit: 80 Kinder nahmen im Rahmen des Feriensport-Programms des TSV Bayer bei strahlendem Sonnenschein am so genannten „Rio-Tag“ teil. Auf den Tag genau ein Jahr vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro 2016 hatte die Kinder-/Jugendsport-Abteilung dieses Event organisiert.

Mit prominenter Unterstützung: Ulrike Nasse-Meyfarth, Doppelolympiasiegerin im Hochsprung von 1972 und 1984, sowie die aktuellen Top Team-Mitglieder Franziska Liebhardt, Weltrekordhalterin im Kugelstoßen der Behindertensportler, Felix Streng, Behindertensport-Juniorenweltmeister von 2013 im 100- und 200 Meter-Lauf, 800 Meter-Ass Robin Schembera und Degenfechter Christoph Kneip leiteten die Mini-Olympiade an den vier Stationen Laufen, Werfen, Springen und Fechten an.

Top-Athleten hautnah erleben
„Mit diesem Event wollen wir bei den Kindern die Lust auf Sport und Bewegung in unterschiedlichen Disziplinen in spielerischer Form weiter fördern und ihnen die Gelegenheit geben, unsere Spitzenathleten hautnah und persönlich kennen zu lernen“, sagte Anne Wingchen, Geschäftsführerin des TSV Bayer 04 Leverkusen. „Damit möchten wir auch das Interesse an sportlichen Ereignissen wie den Weltspielen wecken und dazu animieren, unseren Sportlern die Daumen zu drücken“, so Wingchen.

Mini-Olympiade in vier Disziplinen
Zunächst hieß es ersteinmal nicht die Daumen drücken, sondern Muskeln aktivieren: Beim Weitsprung gab Ulrike Nasse-Meyfarth Tipps für den richtigen Absprung, während Christoph Kneip die Fechtausrüstung erklärte. Laura durfte einmal seine große Fechtmaske aufsetzen: „Dadurch sieht man wie durch eine Sonnenbrille mit Gittern“, sagte sie. Geschick, Koordination und Schnelligkeit waren beim Hindernislauf unter Leitung von Felix Streng und Franziska Liebhardt gefragt: Der Parcour musste durchquert werden, ohne von herbeifliegenden Bällen abgetroffen zu werden. Und Robin Schembera mischte sich unter die Staffelläufer – und verlor mit seiner Mannschaft. Als Wetteinsatz lief er mit den Kids unter großem Gejohle eine 400 Meter-Runde. „Ich habe gegen Robin gewonnen“, freute sich Jonas, der erschöpft, aber stolz als erster die Ziellinie überquerte.

Vorbild sein für Jugendarbeit
„Als Top-Athlet in diesem Verein ist es für mich selbstverständlich, mir Zeit für solch ein Event zu nehmen. Ich möchte mit dazu beitragen, dass die Kinder Spaß und Lust am Sport haben“, so Schembera. Franziska Liebhardt fügte hinzu: „Jugendarbeit im Verein ist sehr wichtig. Ich möchte als Vorbild die Freude am Sport und Wettkampf vermitteln und die Vielfalt der Sportmöglichkeiten aufzeigen. Wie offen die Kinder gerade mit uns Behindertensportlern umgehen, ist faszinierend.“

Olympische Goldmedaillen zum Anfassen
Abschließend waren nicht nur die Siegermedaillen und -Armbänder sowie die Autogramme der Sportstars heiß begehrt. In einer Interviewrunde löcherten die kleinen Sportler die Athleten mit zahlreichen Fragen. Wie oft er denn trainiere, wollte Philipp von Christoph Kneip wissen. Ungläubiges Staunen, als dieser von 14 Einheiten pro Woche berichtete. Ähnliche Reaktion bei der Antwort auf die Frage von Arne an Felix Streng nach seiner Bestleistung über 100 Meter. „Die liegt bei 10,97 Sekunden“, sagte Streng. Noch größer wurden die Augen, als Ulrike Nasse-Meyfarth ihre beiden olympischen Goldmedaillen hervorholte. Nicht nur gucken, sondern auch anfassen war ausdrücklich erlaubt.

Und wer weiß, vielleicht war der erste „Rio-Tag“ des TSV Bayer 04 Leverkusen für einen der Teilnehmer der Startschuss zu einer Sportlaufbahn bin hin zu Olympischen Spielen…

Weitere Informationen rund um Rio 2016 finden Sie hier: http://www.tsvbayer04.de/spitzensport/rio-2016.html

Gero Steinmetz

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner