Sport ist unsere Leidenschaft
Sport ist unsere Leidenschaft

Leichtathletik: Gelungene Generalprobe in Hachenburg - Popow mit Weltrekord

So, 21.08.2016

Leichtathletik: Gelungene Generalprobe in Hachenburg - Popow mit Weltrekord

Beim Sportfest in Hachenburg überzeugten Bayers Para-Leichtathleten auf ganzer Linie. Sie glänzten mit einem Weltrekord und drei Europarekorden.

Bayers Para-Leichtathleten konnten beim letzten Test vor den Paralympics im Rahmen der Paralympics-Verabschiedung im Hachenburg überzeugen. Ein Weltrekord, drei Europarekorde, ein Deutscher Rekord, eine persönliche Bestleistung sowie drei Saisonbestleistungen machen Hoffnung auf erfolgreiche Paralympics.

Zum Auftakt purzelten die Rekorde. Im Sprint der Frauen steigerte sich Irmgard Bensusan über 100 Meter auf 13,02 sec und stellte einen neuen Europarekord auf. Teamkollege Felix Streng steigerte sich auf 10,89 sec und verbesserte seinen Deutschen Rekord.

Heinrich Popow überzeugte bei seinem Heimspiel mit einer neuen Saisonbestzeit von 12,50 sec über 100 Meter und scheint rechtzeitig wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Auch Nachwuchsathlet Léon Schäfer überzeugte mit 13,33 sec. David Behre stellte mit 11,28 sec über 100 Meter eine neue persönliche Bestleistung auf und setzte sich knapp gegen Johannes Floors (11,36 sec) durch, der gerade nach einer Verletzung wieder zurück ist. 

Über 200 Meter knüpften die Athleten an die 100 Meter Leistungen an. David Behre sicherte sich den Sieg und stellte mit 21,79 sec einen neuen Europarekord auf. Er löste seinen Vereinskollegen Johannes Floors ab, der mit 22,34 sec ebenfalls überzeugte. Felix Streng ließ seinem Deutschen Rekord über 100 Meter einen Europarekord über 200 Meter folgen. Als zweiter einseitig Amputierter er mit in 21,93 sec unter 22 Sekunden bleiben. Irmgard Bensusan stürmte in 27,06 sec zu einer weiteren Saisonbestleistung.

Im Weitsprung sorgte Heinrich Popow dann für einen Paukenschlag. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern steigerte sich der Athlet von Karl-Heinz Düe im Weitsprung auf 6,77 m und stellte einen neuen Weltrekord auf. Popow übertraf seine eigene Bestleistung um fünf Zentimeter.

Vereinskollegin Franziska Liebhardt konnte eine Woche nach dem Trainingslager im Weitsprung mit 4,42 m überzeugten. Genau wie im Kugelstoßen fehlte ihr nach dem Trainingslager noch die Frische um an die Grenzen zu gehen. Im Kugelstoßen überzeugte sie mit 4,45m.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde die Athleten von Motorrädern durchs Stadion gefahren und Richtung Rio verabschiedet. Markus Rehm, Birgit Kober und Vanessa Low blieben bei ihrer gewohnten Vorbereitung und verzichteten auf einen Start in Hachenburg.

In der kommenden Woche tranieren die Athleten, bevor es dann am 31. August für das deutsche Paralympicsteam nach Rio geht.

Jörg Frischmann: „Das war eine gelungene Generalprobe für Rio. Die Athleten haben hier Wettkämpfe auf sehr hohem Niveau gezeigt. Die Paralympics können kommen.“

100 Meter

 

Heinrich Popow  12,50 sec / S.B.

Léon Schäfer 13,33 sec / S.B

David Behre               11,28 sec / P.B

Johannes Floors          11,36 sec

Felix Streng                10,89 sec / D.R.

Irmgard Bensusan      13,02 sec / E.R.

 

200 Meter

David Behre               21,79 sec / E.R

Johannes Floors           22,34sec

Felix Streng                21,93 sec / E.R.

Irmgard Bensusan      27,06 sec / S.B.

 

Kugel

Franziska Liebhardt   13,45 m

 

Weitsprung              

Franziska Liebhardt   4,42 m

Heinrich Popow         6,77m / W.R.

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner