News

Auch Anna Maiwald geht bei den Regionalmeisterschaften am kommenden Wochenende an den Start. Foto: Chai
Auch Anna Maiwald geht bei den Regionalmeisterschaften am kommenden Wochenende an den Start. Foto: Chai

Mi, 10.01.2018 | Leichtathletik

Über 500 Starts bei Regional-Meisterschaftspremiere

304 Athletinnen und Athleten sind für die Hallen-Meisterschaften der neuen Nordrhein-Region Südost gemeldet, die am Wochenende in Leverkusen Premiere feiern.

Bei der zweitägigen Veranstaltung am 13./14. Januar sind über 500 Starts geplant. Der TSV Bayer 04 Leverkusen stellt als örtlicher Ausrichter mit 112 Teilnehmern das größte Aufgebot, gefolgt vom LT DSHS Köln (53) und dem ASV Köln (23). Die TSV-Stabhochsprung-Asse um Bo Kanda Lita Baehre sind am Samstag in Merzig am Start, die TSV-Routiniers am Sonntag bei den NRW-Seniorenmeisterschaften in Düsseldorf.

Eine der bekanntesten Teilnehmerinnen an der Meisterschaftspremiere ist Siebenkämpferin Anna Maiwald (TSV Bayer 04 Leverkusen), 2015 Studenten-Weltmeisterin und 2016 in Amsterdam (Niederlande) Europameisterschafts-Zehnte. Gemeinsam mit ihrer Klubkollegin Mareike Arndt, der Deutschen Siebenkampf-Meisterin der letzten beiden Jahre, absolviert die 27-Jährige einen imaginären Vierkampf aus Hürdensprint, Hoch- und Weitsprung sowie Kugelstoßen. Daniel Hoffmann, U23-Europameister mit der deutschen Sprintstaffel und Deutscher U23-Meister im 100-Meter-Luf, testet über 60 Meter.
Sieganwärter im Hochsprung ist Justin Klandermann (LT DSHS Köln), der am Sonntag in Herzebrock-Clarholz seinen Hallen-Hausrekord auf 2,10 Meter gesteigert hat. Spannung birgt das 200-Meter-Rennen mit Tobias Mausbach (TV Herkenrath), 2015 beim Hallen-Länderkampf in Glasgow (Schottland) im Nationaltrikot aktiv, und dem letztjährigen Team-Europameister Tobias Lange (TSV Bayer 04 Leverkusen). Die Lokalmatadorinnen Regine Kramer und Ria Möllers bewerben sich um den Titel im Stabhochsprung. Finn Torbohm, der Deutsche U16-Meister im Stabhochsprung, peilt nach seinen 4,25 Metern in der Vorwoche nun die 10 Zentimeter höhere Bestleistung an.

Test für Nordrhein-Hallenmisterschaften
Mittelstrecklerin Rebekka Ackers prüft eine Woche vor den Nordrhein-Hallenmeisterschaften über 800 Meter ihre Form. Bjarna Liv Lakämper, im Vorjahr Vierte der U20-DM, tritt über 60 Meter mit und ohne Hürden an. Pauline Hillebrand, die Deutsche U16-Meisterin im Siebenkampf, debütiert in der U18 gleich in fünf  Disziplinen. Erstmals im Bayer-Trikot präsentieren sich die Nachwuchs-Zehnkämpfer Lennard Biere und Henri Schlund, der  Deutscher U18-Meister über 400 Meter Hürden ist. Die Wettkämpfe in der Fritz-Jacobi-Halle beginnen am Samstag um11.30 Uhr und am Sonntag um 10.30 Uhr.


Der Deutsche Stabhochsprung-Meister Bo Kanda Lita Baehre führt am Samstag die Leverkusener Gruppe beim Neujahrsspringen im saarländischen Merzig an. Mit dabei sind auch seine Klubkameraden Karsten Dilla (Bestleistung 5,72 m, Olympiateilnehmer und Deutscher Vize-Meister 2016), Hendrik Gruber (Bestleistung 5,70 m, Team-Europameister 2017), Robin Pieper und Daniel Spiegelhoff. Karsten Dilla hat 2015 die Premiere des Neujahrsspringens gewonnen. Angekündigt sind auch Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken), Hallen-Europameister und Vize-Weltmeister Piotr Lisek, der Weltranglisten-Zweite Pawel Wojciechowski (beide Polen), U23-Europameister Ben Broeders (Belgien) und der niederländische Rekordler Menno Vloon, im August Sieger der Leverkusener Stabhochsprung-Classics.

Bei den Offenen NRW-Hallenmeisterschaften der Senioren, die am Sonntag in Düsseldorf ausgetragen werden, ist Kirsten Maybach in der Altersklasse W45 Titelverteidigerin im Weitsprung und Kugelstoßen. Angelika Heidemann möchte in der W60 wie im Vorjahr über 60 und 200 Meter von liegen, ebenso Ulrich Dirking im 200-Meter-Sprint der M60 und Axel Dimmel im  Hochsprung der M50. Wolfgang Richter (alle TSV Bayer 04 Leverkusen) debütiert in der M60 gleich in fünf Disziplinen.

Harald Koken

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner