News

Gute Stimmung, hohes Tempo: 430 Läuferinnen und Läufer begaben sich auf die rund 5 Kilometer lange Strecke. Fotos: Steinmetz
Gute Stimmung, hohes Tempo: 430 Läuferinnen und Läufer begaben sich auf die rund 5 Kilometer lange Strecke. Fotos: Steinmetz

Fr, 19.05.2017 | Freizeit- / Breitensport

Tolle Stimmung beim BusinessLauf 1.0

Über 400 Teilnehmer von 18 Firmen gingen beim 1. BusinessLauf Leverkusen an den Start.

Gute Stimmung nach getaner „Arbeit“: Die Teilnehmer nutzten beim Get together die Gelegenheit zum Kennenlernen. Foto: Steinmetz
Gute Stimmung nach getaner „Arbeit“: Die Teilnehmer nutzten beim Get together die Gelegenheit zum Kennenlernen. Foto: Steinmetz


Als Dominik Wolf die Ziellinie überquerte, galt sein erster Blick der Uhr: „16:25 Minuten ­– mein absolut bestes Ergebnis über 5 Kilometer“, jubelte der Bayer-Mitarbeiter aus Leverkusen. Eine Top-Leistung. Doch auf die kam es nicht vorrangig an: Nach getaner Arbeit noch laufend etwas für die Gesundheit zu tun und mit Kollegen in entspannter Atmosphäre ins Gespräch zu kommen – das waren die Ziele beim 1. Leverkusener BusinessLauf 1.0.

 

Fußballprofi Kevin Volland gab den Startschuss

Den Startschuss gab Bayer 04-Stürmerstar Kevin Volland. Die bekannte Sportjournalistin Anke Feller moderierte die Veranstaltung.

Das Premierenevent hatten die Fachleute des Betrieblichen Gesundheitsmanagement des TSV Bayer 04 Leverkusen federführend organisiert. 430 Teilnehmer von 18 verschiedenen Unternehmen tauschten weißes Hemd gegen buntes Trikot, Blaumann gegen Laufshirt und Laborkittel gegen Sportoutfit. Allein 260 Bayer-Mitarbeiter begaben sich unter ihrem Motto „Running For A Better Life“ auf die Strecke rund um die Anlage des TSV Bayer 04 Leverkusen und die BayArena.

Einmal in die BayArena einlaufen…

Unter die Mitläufer mischten sich neben den Handball-Elfen, Mitarbeitern des GoFit oder Ex-Stabhochsprung-Ass Danny Ecker auch die Geschäftsführerin des TSV Bayer 04 Leverkusen, Anne Wingchen. „In unserem Verein bieten wir seit langem attraktive Angebote zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement und Gesundheitssport. Laufen gehört definitiv dazu. Bei diesem Event haben wir eine Plattform geschaffen, um gemeinsam etwas für das Wohlbefinden zu tun und gleichzeitig viel Spaß zu haben. Die Atmosphäre fand ich richtig klasse“, betonte Wingchen.

Dazu trug auch das Ambiente bei: Einmal in die BayArena einzulaufen, dort noch eine letzte Runde zu drehen, angefeuert von den Kollegen und Freunden – ein top-Erlebnis. Fanden auch die Teilnehmer: „Laufen ist mein Hobby. Und als über die Firma die Einladung kam, habe ich mich sofort angemeldet“, erzählt Pascal Behrmann, Mitarbeiter bei der Bayer Gastronomie. Sein Chef, Sascha Witt, ergänzt:  „Das Thema Gesundheitsschutz nimmt für uns großen Stellenwert ein. Als Vorgesetzter möchte ich als Vorbild vorangehen“, so der Geschäftsführer der Bayer Gastronomie.

Marcus Alig von der Firma Kipp & Grünhoff ergänzt: „Es ist einfach ein schönes Gefühl, gemeinsam mit Kollegen ein wenig Zeit zu verbringen. Die sportliche Anstrengung ist dabei Nebensache.“ Auch Michael Schorn von Saltigo fand´s klasse: „Die Laufstrecke liegt ja praktisch vor unserer Unternehmenshaustür. Logistisch einfach top“, so der Mitarbeiter von Saltigo.

Gesund bis ins Ziel

Dr. Dirk Pfenning, verantwortlich für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) bei Bayer, war ebenfalls begeistert von der Veranstaltung: „Dass so viele sich haben bewegen lassen, nach Feierabend etwas für ihre Gesundheit zu tun, ist klasse. Mich freut natürlich besonders die hohe Zahl von Bayer-Beschäftigten, die teilgenommen haben. Denn Gesundheitsschutz nimmt in unserem Unternehmen einen hohen Stellenwert ein. Der BusinessLauf reiht sich damit in eine Vielzahl unserer Events, Angebote und Aktionen ein, die die Gesundheit in vielen Bereichen nachhaltig fördern. Ich hoffe, dass es im nächsten Jahr eine Wiederholung geben wird“, so Pfenning. Hauptorganisator Herbie Ott war ebenfalls erleichtert und zufrieden: „Niemand hat sich verletzt und der Wettergott hatte ebenfalls ein Einsehen. Besonderer Dank gilt dem gesamten Vorbereitungsteam sowie der Bayer 04 Fußball GmbH für die tolle Unterstützung. Mit der Teilnehmerzahl von 430 Läuferinnen und Läufern bei einer online-Anmeldezeit von nur acht Wochen sind wir sehr zufrieden.“

Die Läufer wurden nicht nur mit bereitstehenden Getränken und frischem Obst sowie einer Urkunde belohnt. Für die besten Einzelläufer, den schnellsten Chef und die schnellste Chefin, den schnellste Auszubildenden sowie die schnellsten Firmenteams gab es Pokale. Gleich zwei heimste Aylin Disli als schnellste Auszubildende und zweitschnellste Frau ein. Sie befindet sich im zweiten Lehrjahr zum Assistant for International Office Management und ist zudem Spielerin der 2. Damenfußballmannschaft bei Bayer 04: „Wenn man für Bayer arbeitet, nimmt man doch gerne an solch einer Veranstaltung teil“, so Aylin Disli.

Aber Leistung war nicht alles, wie auch Dominik Wolf feststellen musste: „Bei einem Gespräch mit dem Drittplatzierten Niklas von der Assen nach dem Rennen haben wir festgestellt, dass wir in der selben Abteilung arbeiten, direkte Kollegen sind und nur ein Stockwerk voneinander getrennt arbeiten. Allein dafür hat sich dieses Event gelohnt.“

Gero Steinmetz

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner