News

Mateusz Przybylko: Diamond-League-Premiere auf Platz fünf. Foto: Chai
Mateusz Przybylko: Diamond-League-Premiere auf Platz fünf. Foto: Chai

Mo, 17.07.2017 | Leichtathletik

Mateusz Przybylko in Rabat über 2,27 Meter

TSV-Hochspringer Mateusz Przybylko hat am Sonntag bei seinem Debüt in der Diamond League Platz fünf belegt.

In Rabat (Marokko) bewältigte der 25-Jährige 2,27 Meter und sammelte in der aktuell höchsten Meetingserie der Welt wichtige Erfahrungen.

Der Wettkampf war ein guter Test für die Weltmeisterschaften in drei Wochen in London (Großbritannien). Der Athlet von Hans-Jörg Thomaskamp nahm den Wettbewerb bei 2,15 Meter auf. Auch 2,19 und 2,23 Meter nahm er auf Anhieb und setzte sich damit vorübergehend an die Spitze des neunköpfigen Weltklasse-Feldes. Doch dann riss kurzzeitig der Faden.

Um 2,27 Meter zu überspringen, benötigte Mateusz Przybylko drei Anläufe und fiel auf Rang fünf zurück. Sechs Springer waren noch im Wettbewerb, als die Latte auf 2,29 Meter gehievt wurde – seit Wochen alles andere als ein Problem für den Deutschen Meister. Doch diesmal zeigte er Nerven, musste wie sämtliche Mitbewerber in den dritten Versuch – und patzte wie vier der anderen Springer auch. Nur Sieger Andriy Protsenko (Ukraine) schaffte die Höhe.

Für TSV-Stabhochspringer Hendrik Gruber waren 5,40 Meter diesmal zu hoch. Der Team-Europameister trug sich mit 5,20 Meter als Siebter in die Ergebnisliste ein.

Harald Koken

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner