News

Oliver Birkelbach mit den TSV-Sportlern Michael Kuczmann, Katharina Molitor und Jennifer Rode (v.l.).
Oliver Birkelbach mit den TSV-Sportlern Michael Kuczmann, Katharina Molitor und Jennifer Rode (v.l.).

Mi, 06.12.2017 | Vereinsnews

Im Gespräch mit Barmenia Bereichsdirektor Oliver Birkelbach

Wir haben Herr Birkelbach zum Gespräch über die Kooperation zwischen der Barmenia und dem TSV Bayer 04 getroffen.

Herr Birkelbach, die Barmenia hat sich Anfang 2016 entschieden, mit dem traditionsreichen TSV Bayer 04 Leverkusen zusammenzuarbeiten. Was hat Sie dazu bewegt?
Ganz einfach: Die Barmenia Versicherungen haben ihren Hauptsitz in Wuppertal, wir sitzen mit unserer Bereichsdirektion in Köln. So passt es doch wunderbar, den Verein aus Leverkusen zu fördern. Bundesweit engagiert sich die Barmenia mit Spenden und Sponsorings in verschiedenen Projekten und fördert Vereine und Institutionen aus Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft und Umwelt sowie Kultur, Soziales und Sport. Und gerade der TSV bietet Breiten- Behinderten- und Spitzensport, direkt in unserer Nähe. In der Kooperation mit dem TSV sehen wir eine Chance, die Bekanntheit der Marke „Barmenia“ über die Grenzen Wuppertals hinaus zu steigern und die Vereinsmitglieder bedarfsgerecht zu beraten.

Wie sieht Ihre Beteiligung aus?
Unsere Beteiligung wird auf unterschiedlichste Art und Weise sichtbar: Wir schalten z. B. Anzeigen in Vereinspublikationen, zeigen unser Logo auf vielen Spielfeldbanden, in Anzeigen, Spieltagsflyern, Plakaten und Eintrittskarten und sind bei Sportveranstaltungen, wie die Stabhochsprung Classics oder Basket-, Hand- und Volleyballveranstaltungen vor Ort.

Sie sprachen eben davon, auch gerne bedarfsgerecht beraten zu wollen. Wir profitieren denn unsere Vereinsmitglieder davon?
Wir kümmern uns individuell um jeden Kunden. Wir verfügen über ausgezeichnete Produkte für Mittelständler und Privatpersonen und überzeugen gerne mit innovativen Lösungen, von der Unfall- über die Krankenzusatzversicherung und zeitgemäßen Indexprodukten bis hin zu einem völlig neuen Pflegemonatsgeld. Das hervorragend geschulte Team unterstützt aber auch gerne bei speziellen Wünschen. Wir sind ein Traditionsversicherer, der erfahren und kompetent berät, mit einem erstaunlichen digitalen Know-how und einer modernen Produktwelt.

Auch unsere Ballsportmannschaften laufen mit Ihrem Logo auf dem Trikot auf.  Inwiefern gibt Ihnen die Kooperation auch in diesem Punkt Aufwind?
Wir denken, dass wir in Bayer 04 einen idealen Partner gefunden haben, um unsere neuen Wege zu beschreiten und unser Image langfristig zu stärken. Aus der Partnerschaft ergeben sich viele Chancen, die natürlich unsere Wettbewerbsposition nachhaltig festigen sollen. Das spüren wir auch. Die Kooperation macht jedenfalls viel Spaß und ist noch ausbaufähig. Es wäre sehr schön, wenn wir auch unsere vertriebliche Stärke noch mehr unter Beweis stellen könnten.

Herr Birkelbach, das Jahr 2018 steht vor der Tür. Was können wir im neuen Jahr von Ihnen erwarten?
Wir freuen uns natürlich auf das gemeinsame kommende Jahr und hoffen auf positives Feedback Ihrer Mitglieder. Sportveranstaltungen erfreuen sich höchster Beliebtheit und bringen die unterschiedlichsten Menschen an einem Ort zu einem ganz speziellen Event zusammen. Und hier sehe ich unsere gemeinsame Chance. Kultur, Sport, Bildung, Soziales und Wissenschaft, unsere Gesellschaft wäre ohne das Engagement von freiwilligen Helfern und Unternehmen um vieles ärmer. Wir, die Barmenia, sehen uns als nachhaltig agierendes Unternehmen, das sich als Teil der Öffentlichkeit versteht und verantwortungsbewusst und kompetent aufklärt. Mein Team und ich stehen auch nächstes Jahr gerne dafür zur Verfügung. Nutzen Sie die Chance!

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Birkelbach.

TSV Bayer 04

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner