News

Irmgard Bensusan (c) Beautifulsports/Axel Kohring
Irmgard Bensusan (c) Beautifulsports/Axel Kohring

Di, 02.01.2018

Fünf Bayer-Leichtathleten an der Weltranglisten-Spitze

Erfolgreiches Jahr 2017 für die Para-Leichtathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen: 13 Top-Ten-Platzierungen in der Weltrangliste, davon fünf Mal Platz eins.

Die 4x100-Meter-Staffel im Nationaltrikot (c) Beautifulsports/Axel Kohring
Die 4x100-Meter-Staffel im Nationaltrikot (c) Beautifulsports/Axel Kohring

Dreifach-Weltmeister Johannes Floors führt die Bestenliste über 200 Meter an, Markus Rehm ist im Weitsprung Erster zum Jahresende, Irmgard Bensusan gelang über 200 und 400 Meter die schnellste Zeit des Jahres. Zudem ist die 4x100-Meter-Weltmeister-Staffel mit Tom Sengua Malutedi, Léon Schäfer, Markus Rehm und Johannes Floors Spitze in der Weltrangliste. Alle konnten bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in London mindestens eine Goldmedaille gewinnen. Insgesamt gab es für das Bayer-Team fünf erste, zwei zweite und einen dritten Platz.

Beachtet man, dass in Felix Streng, David Behre und Heinrich Popow drei Medaillengewinner der Paralympics 2016 in Rio de Janeiro nahezu die gesamte Saison verletzt ausgefallen waren und in Vanessa Low, Franziska Liebhardt und Birgit Kober drei Paralympics-Siegerinnen den Verein verlassen haben, ist es noch erstaunlicher, dass in der Weltrangliste 13 Top-Ten-Platzierungen zu Buche stehen.

Geschäftsführer Jörg Frischmann ist hochzufrieden mit diesen Leistungen und blickt schon ins nächste Jahr: „Ich hoffe, dass unsere Athleten von Verletzungen verschont bleiben und einige Nachwuchsathleten den nächsten Schritt machen. 2018 ist ein Zwischenjahr mit der Heim-EM als Saisonhöhepunkt. Speziell im Bereich der C-Kader wollen wir 2018 wieder zulegen.“

Für die kommende Saison stehen mit der Heim-Europameisterschaft in Berlin vom 20. bis 26. August, dem Integrativen Sportfest am 8. Juni mit starker internationaler Konkurrenz sowie der der Junioren-Weltmeisterschaft in Irland Anfang Juli wieder einige Highlights auf dem Programm.

Alle Ergebnisse

  • 100m T37: 
54. Moritz Hoffmann 14,09 sec
  • 100m T43/44: 
3. Johannes Floors 10,88 sec, 
8. Felix Streng 11,24 se
c, 29. Tom Sengua Malutedi 12,40 sec, 
58. Noah Bodelier 14,33 sec, 
64. Simon Dornblüth 18,83 sec
  • 100m T42
: 6. Léon Schäfer 12,43 sec
  • 200 T37
: 41. Moritz Raykowski 27,78 sec
, 47. Moritz Hoffmann 28,31 sec
  • 200m T42
: 
5. Platz Léon Schäfer
  • 200m T43
: 
1. Johannes Floors 21,16 sec
  • 200m T44

: 23. Tom Sengua Malutedi 25,29 sec, 
43. Noah Bodelier 30,25 sec
  • 400m T43
: 
2. Johannes Floors 46,65 sec
  • 4x 100m Staffel T42-T47
: 
1. TSV Bayer 04 42,81 sec
  • Weitsprung T42

: 3. Léon Schäfer 6,41 m
  • Weitsprung T44
: 
1. Markus Rehm 8,04m
, 30. Noah Bodelier 3,92m, 
31. Simon Dornblüth 3,28 m
  • Kugel F40

: 20. Paul Heldt 4,99 m
  • Kugel F41

: 21. Fabian Oberscheidt 5,91 sec
  • Kugel F46

: 35. Sali Fuseni 7,35 m
  • Speer F40/F41
: 26. Paul Heldt 20,90m, 
31. Fabian Oberscheidt 16,52m
  • Speer F46

: 38. Sali Fuseni 20,97 m
  • 100m T37

: 26. Leonie Düring 15,70 sec, 
29. Julia Koball 17,75 sec
  • 100m T43/44
: 
2. Irmgard Bensusan 13,02 sec
  • 100m T37

: 17. Leonie Düring 33,09 sec
  • 200m T44
: 
1. Irmgard Bensusan 27,06 sec
  • 400m T37

: 11. Leonie Düring 1:16,66 sec
  • 400m T43/44
: 
1. Irmgard Bensusan 1:00,95 sec
  • T37 Weitsprung
: 
13. Leonie Düring 3,81 m, 
19. Julia Koball 3,26 m
  • Kugel T37

: 14. Julia Koball 7,17m
, 15. Leonie Düring 7,16m
  • T37 Speer

: 9. Julia Koball 19,92m 

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner