News

Walter Gülden (mitte) im Kreise "seiner" G-Judokas. Foto: privat
Walter Gülden (mitte) im Kreise "seiner" G-Judokas. Foto: privat

Do, 19.10.2017 | Vereinsnews

Ehrenmitglied Walter Gülden verstorben

Walter Gülden ist nach kurzer und schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren am 19. Oktober 2017 verstorben.

Es gibt nicht viele Sportler, denen die Werte ihres Sports so am Herzen liegen, wie die Werte des Judos Walter Gülden am Herzen lagen.
Bescheidenheit, Hilfsbereitschaft, Selbstbeherrschung, Ehrlichkeit, Mut, Ernsthaftigkeit, Wertschätzung, Höflichkeit, Respekt und Freundschaft. Diese Werte begleiteten ihn auf und abseits der Judo-Matte und er versuchte sie stets weiter zu vermitteln.

Seit 1960 war der ambitionierte Hobbyfotograf Mitglied im TSV Bayer 04 und half dabei die Judo-Abteilung aufzubauen.  Er war viele Jahre aktiver Judoka in der 1. Bundesliga und ab 1970 im Olympiakader. Als erfolgreicher Trainer feierte er viele Erfolge mit der Damenmannschaft und in Einzelwettbewerben.


Seit 1994 war Walter Gülden auch Trainer für geistig behinderte Judokas. Er war als Landestrainer NRW in verschiedenen Förderschulen aktiv, war Kadertrainer der Judokas und führte Übungsleiterfortbildungen durch.

Die ehrenamtliche Arbeit mit behinderten Menschen unterschiedlicher Altersklassen führte er mit Leib und Seele durch und war somit für diese Menschen eine wichtige Stütze in ihrem Alltag.

Er setzte sich fortwährend beim Deutschen Judo-Bund (DJB) und beim Deutschen behindertensportverband (DBS) dafür ein, dass im G-Judo Weltmeisterschaften ausgetragen werden und die Sportart ins Programm der Paralympics aufgenommen wird. Den ersten Meilenstein hat er erreicht. Doch leider konnte Walter Gülden nicht mehr miterleben, wie sechs Judokas aus seiner integrativen Trainingsgruppe bei der ersten G-Judo-Weltmeisterschaft (19.-22.10.17) in Köln teilnehmen werden.

Aufgrund seiner außerordentlichen Verdienste im Judo und beim TSV Bayer 04, wurde der Träger des 7. Dans im Juni 2014 zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Im Jahre 2000 erhielt er aufgrund seiner Verdienste schon die goldene Ehrennadel des TSV.

„Walter Gülden hat das Vereinsleben des TSV Bayer 04 durch sein Engagement  – vor allem in der Judo-Abteilung aber auch im Bereich Behindertensport durch seine Arbeit mit den G-Judokas –nachhaltig geprägt. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und sprechen seinen Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl aus“, erklärte TSV-Vorsitzender Klaus Beck.

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner