News

Meisterlich: Robert Styn, Tim Kuchalski, Lukas Bellmann, Marco Brinkmann (von links).
Meisterlich: Robert Styn, Tim Kuchalski, Lukas Bellmann, Marco Brinkmann (von links).

Mo, 02.12.2013 | Fechten

Junioren-Fechter werden Deutsche Mannschaftsmeister

Toller Team-Erfolg: Die Junioren-Degenfechter des TSV Bayer 04 wurden Deutscher Mannschaftsmeister.

Die Erfolge der von Janos Pethés und seinem Team trainierten Junioren-Degenfechter des TSV Bayer 04 setzen sich eindrucksvoll fort. Seine außergewöhnlich erfolgreiche Trainerleistung wurde nun bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften in Offenbach mit Gold im Teamwettbewerb und Bronze für Lukas Bellmann im Einzelwettbewerb belohnt.

Die TSV-Fechter Lukas Bellmann (18), Marco Brinkmann (16), Tim Kuchalski (19) und Robert Styn (18) traten von Beginn des Wettbewerbs in Offenbach als homogene, kämpferische Mannschaft auf. Im Viertelfinale und im Halbfinale waren sie den Teams vom Bundesstützpunkt Bonn und der FG Segeberg jeweils deutlich überlegen und siegten mit 45:28 bzw. 45:29 Treffern. Das anschließende Finale gegen die Mannschaft vom Bundesstützpunkt Heidenheim, die im Vorjahr den Mannschaftstitel errungen hatte, war an Spannung nicht zu überbieten: Nach einem Rückstand von zwischenzeitlich vier Punkten auf das Heidenheimer Team kämpften sich die Junioren des TSV Bayer 04 in den letzten Gefechten stetig wieder an Heidenheim heran. Im „sudden death“ beim Stand von 44:44 landete Lukas Bellmann im Gefecht gegen Maxim Danilejko den Treffer zu Gold. Die Mannschaft der FG Segeberg wurde Dritter, das Team des FC Tauberbischofsheim vom dortigen Olympiastützpunkt Vierter.

Auch im Einzelwettbewerb, der am Tag zuvor stattgefunden hatte, zeigte Lukas Bellmann eine beeindruckende Form. Aufgrund hervorragender Platzierungen auf der Rangliste der Junioren war er wie auch Marco Brinkmann und Tim Kuchalski von der Vorrunde befreit und startete den Wettkampf erst mit der Direktausscheidung. Nach mehreren deutlich gewonnenen Gefechten unterlag er im Viertelfinale dem späteren Zweitplatzierten Arne Richter aus Bad Segeberg nur knapp (13:15). Er baute mit diesem dritten Platz jedoch seine Führung in der Deutschen Rangliste weiter aus. Den Titel im Einzelwettbewerb der Deutschen Degen-Junioren erkämpfte sich Florian Maunz aus Heidenheim. Tim Kuchalski und Marco Brinkmann erlangten respektable Platzierungen auf Rang 9 und 10. Der zur Zeit durch eine Knochenhautentzündung am Schienbein gehandicapte Marco Brinkmann hat mit diesem insoweit doppelt achtbaren Ergebnis wiederum seinen ersten Platz auf der Rangliste der A-Jugend gefestigt.


Lukas Bellmann, Marco Brinkmann und Tim Kuchalski werden sich nun auf die internationalen Weltcupturniere konzentrieren, um sich endgültig das Ticket für die Ende Februar in Jerusalem stattfindenden Europameisterschaften zu sichern.

 

Katrin Eckhoff

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner